Willkommen

Tanz

Die „Interkulturelle Werkstatt“ will in einer künstlerischen Zusammenarbeit und einem transkulturellen Austausch die Kommunikation zwischen Flüchtlingen, MigrantInnen und Einheimischen in Frankfurt am Main fördern.


Jahresprojekt 2019:

ZWISCHEN-RÄUME
– eine TheaterTanzKunstMusik-Performance!

Auch dieses Jahr fanden sich am 9. November wieder viele kulturinteressierte Menschen in der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde ein, um sich von Tanz, Theater, Kunst, Musik und Emotionen mitreißen zu lassen.

Gemeinsam stellten wir uns an diesem Abend die Frage, was passiert zwischen zwei sich völlig Fremden, wenn sie sich plötzlich in der U-Bahn auf engstem Raum gegenüber sitzen? 
Was füllt den Raum zwischen dem Liebespaar, das sich schweigend in die Augen schaut? 
Wenn man jemandem ganz nah ist – gibt es da überhaupt ein dazwischen

Ist da immer ein Raum zwischen Menschen, der gefüllt werden muss, kann, darf – oder bleibt er auch mal leer? 
Geht das überhaupt? 

Den tollen Abend haben wir natürlich allen Teilnehmer*innen und der Regie Julia Moosmann zu verdanken, die sich drei Monate lang mit diesen Gedanken auseinander gesetzt und fantastisch inszeniert haben.

Außerdem möchten wir Gabi Buchholz für ihre fürsorgliche Teilnehmerbetreuung danken!

Weiterer Dank gilt unserer Intendanz, Christa Hengsbach, sowie Steffi Barthel, die mit Kunstworkshops und dem Bühnenbild zur Aufführen beigetragen hat, und allen Musikern, die den Abend ganz besonders gemacht haben.

Wir hatten eine tolle Zeit während den Proben und vor allem während der Performance. Wir freuen uns schon auf das nächste Projekt und hoffen, dieses dann wieder mit Ihnen teilen zu dürfen.

KONTAKT |
Intendanz:  Christa Hengsbach, mobil 0176 45233071
Regie:  Julia Moosmann, mail post@juliamoosmann.de
Kunstworkshops & Bühnenbild: Steffi Barthel, mail info@steffi-barthel.de


Jahresprojekt 2018 – Willkommen in Deutschland?!

Willkommen, Bienvenue, Welcome in Deutschland, en Allemagne, in Germany!

Am Samstagabend, den 3. November, feierten wir die Premiere unseres diesjährigen Tanz-Theater-Projekts. Die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche war dazu einmal mehr mit zahlreichen Besuchern gefüllt, die sich von einer Mischung aus Theater, Tanz, Musik, Kunst und Darstellung begeistern ließen.

Unser Projekt 2018 zeigte auf künstlerische Art und Weise die Widersprüche aber auch die Möglichkeiten für ein gelungenes Miteinander in Deutschland auf und thematisierte den Umgang der deutschen Gesellschaft mit Geflüchteten und Migrantinnen und Migranten, die schon länger in Deutschland leben.

„Wie ist mein subjektives Gefühl, bin ich in Deutschland angekommen?“
„Fühle ich mich ‚Willkommen‘?
“Was verhindert mein Wohlfühlen?“
„Welche Sichtweisen habe wir als Einheimische auf MigratInnen?“
“Wie und wo finden Begegnungen statt?“

In zahlreichen Proben stellten alle Teilnehmer gemeinsam seit August eine kreative und emotionale Aufführung zusammen, die Interview-Szenen, Gesang, Trommeln, Cabaret, einen Gastauftritt von Da Real Ting und unsere Hymne Zwischen den Welten beinhaltete.

Wir danken allen Teilnehmern ganz herzlich für ihren Einsatz, ihre Motivation und ihre Ideen! Die gemeinsam verbrachte Zeit hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf die Wiederaufführung des Projektes „Willkommen in Deutschland?!“ am 10. März um 19 Uhr in der Cyriakus-Kirche in Frankfurt Roedelheim.


Zeit zu teilen ist immer:

Für all diejenigen, die unserem Spendenaufruf nachkommen und uns in unserer Arbeit unterstützen möchten, haben wir hier noch einmal die Kontoverbindung aufgeführt:

Interkulturelle Werkstatte e.V.,
Frankfurter Volksbank
Bankverbindung: IBAN: DE50 5019 0000 7100 5873 13
BIC: FFVBDEFF

Wir bedanken uns herzlichst für alle Beiträge!


Vielen Dank an alle, die mit uns unser 5-jähriges Jubiläum gefeiert haben!

Seit 2013 lockt die Interkulturelle Werkstatt jedes Jahr neugierige, kunst- und kulturinteressierte Menschen in die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.

Nach 5 Jahren haben wir nun am 11. November die künstlerische Zusammenarbeit zwischen Migranten, Geflüchteten und Deutschen ordentlich gefeiert!
In einer emotionalen, bewegenden und bunten Aufführungen zeigten wir dabei Ausschnitte aus den Projekten der letzen Jahre mit verschiedensten Szenen aus Theater, Tanz, Kunst, Musik und Lyrik.

An dieser Stelle gilt unser herzlicher Dank allen, die geholfen haben, diesen Abend so wunderschön zu gestalten.
Vielen Dank an Hamidhul Khan (Deutsch-Bengalische Gesellschaft), Nargess Eskandari-Grünberg (ehemalige Integrationsdezernentin und Oberbürgermeister-Kandidatin) und Pfarrer Ulrich Schaffert für die stärkenden und inspirierenden Grußworte!
Außerdem einen lieben Dank an Kotey und Arndt für die musikalische Begleitung, Jonas für die Technik, Brigitte und Karin für die Bewirtung und Iwan für das ganze „Drumherum“!
Vielen Dank auch an alle Gäste für die tolle Stimmung! Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns auf weitere tolle gemeinsame Jahre.

Eindrücke aus der Jubiläums-Aufführung:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s