Saba’s Töchter – Zwischen den Welten (2013)

Tamara - Produktion: Saba`s Töchter-Zwischen den Welten -Produktion: Zwischen den Welten - Interk

Produktion: Saba’s Töchter – Zwischen den Welten von der Interkulturellen Werkstatt e.V. Frankfurt am Main

 

Zwischen den Welten Liedtext

Text/ Melodie: Karin Schneider, Christa Hengsbach

Zwischen den Welten

Text/ Melodie: Karin Schneider, Christa Hengsbach

Intro

Gebor`n in einem fernen Land

Mit Wurzeln wie ein starker Baum

Vom Wind getragen, wie der Sand

Wie Vogelflug in neuem Raum.

Und frage mich, frag wie ein Kind:

Wo Heimat ist auf dieser Welt?

Ob Heimat da, wo Ahnen sind

Wo Gegenwart mein Leben hält?

Refrain:

//: Zwischen den Welten, da wand`re ich eben,

Zwischen den Welten, im sternklaren Raum.

Hab Schätze für mein neues Leben

Im Herzen der Heimat, uralten Traum.://

Instrumenal-Zwischenspiel

So weit gereist, unendlich weit.

Den Schiffen gleich aus alter Zeit.

In Sturmesbö und Wellenspiel

Unsicher bis erreicht das Ziel.

Bei Freunden bin ich nicht allein.

Brauch Wärme, miteinander sein.

Gefühl von Heimat gibt ein Land,

wenn Menschen reichen sich die Hand.

Bridge:

Jeder hat das Recht zu leben, ganz egal ob schwarz oder weiß

Und der Weg in uns`re Zukunft, kann nur der Weg der Liebe sein.

Seid willkommen, seid zugegen, lasst die Menschen nicht allein,

denn der Weg in uns`re Zukunft, kann nur der Weg der Liebe sein!

Refrain:

//: Zwischen den Welten, da wand`re ich eben,

zwischen den Welten, im sternklaren Raum!

Hab` Schätze für mein neues Leben,

im Herzen der Heimat uralten Traum://

Intro

Gebor`n in einem fernen Land

Mit Wurzeln wie ein starker Baum

Vom Wind getragen, wie der Sand

Wie Vogelflug in neuem Raum.

Und frage mich, frag wie ein Kind:

Wo Heimat ist auf dieser Welt?

Ob Heimat da, wo Ahnen sind

Wo Gegenwart mein Leben hält?

Refrain:

//: Zwischen den Welten, da wand`re ich eben,

Zwischen den Welten, im sternklaren Raum.

Hab Schätze für mein neues Leben

Im Herzen der Heimat, uralten Traum.://

Instrumenal-Zwischenspiel

So weit gereist, unendlich weit.

Den Schiffen gleich aus alter Zeit.

In Sturmesbö und Wellenspiel

Unsicher bis erreicht das Ziel.

Bei Freunden bin ich nicht allein.

Brauch Wärme, miteinander sein.

Gefühl von Heimat gibt ein Land,

wenn Menschen reichen sich die Hand.

Bridge:

Jeder hat das Recht zu leben, ganz egal ob schwarz oder weiß

Und der Weg in uns`re Zukunft, kann nur der Weg der Liebe sein.

Seid willkommen, seid zugegen, lasst die Menschen nicht allein,

denn der Weg in uns`re Zukunft, kann nur der Weg der Liebe sein!

Refrain:

//: Zwischen den Welten, da wand`re ich eben,

zwischen den Welten, im sternklaren Raum!

Hab` Schätze für mein neues Leben,

im Herzen der Heimat uralten Traum://

Advertisements